"Hypnose Essentials" 

mit Dr. M. Prior
2. - 3. November 2018

Milton Ericksons Anliegen war es, dass Klienten nicht nur mit Worten, sondern auch mit hilfreichen Erfahrungen nach Hause gehen. Um Erfahrungen in der Sitzung zu schaffen, setzte Erickson gerne Hypnose ein, da es sich bei Trancezuständen immer um Erfahrungen handelt.

In diesem Seminar werden die Techniken aus der Ericksonschen Hypnotherapie transparent gemacht und geübt. Dies ermöglicht den Teilnehmern, unabhängig von der therapeutischen oder beraterischen Ausrichtung, dass bei KlientInnen in Sitzungen wichtige innere Erfahrungen gefördert werden. Dazu werden klare Informationen und Konzepte vermittelt, welche u. a. folgende Fragen beantworten:

  • Was ist Trance?
  • Wie kann man einen Trancezustand von einem Normalzustand unterscheiden?
  • Woran kann man spontan auftretende veränderte Bewusstseinszustände erkennen?
  • Welche Ähnlichkeiten und Unterschiede gibt es zwischen dem Erleben von Symptomen (z. B. Angst, Unsicherheit, Depressiv-Sein) und therapeutischen Trancezuständen?

Die wichtigsten kommunikativen Techniken werden genau beschrieben, demonstriert und geübt, welche in Beratungs- und Therapiegesprächen relevante innere (Trance-)Erfahrungen fördern und intensivieren helfen. Besonderen Wert wird dabei auf eine Beziehung in „auf Augenhöhe“ gelegt, in welcher sich der Berater oder Therapeut kontinuierlich vom Feedback des Klienten leiten lässt.

Seminar in Kooperation zwischen:

Workshopleiter

Dr. phil., Dipl.-Psych. Manfred Prior

Allgemeine ANFRAGEn