ZIEL UND PROFIL DES UniversitätslehrGANGS „Sexualberatung“

Beratung bezüglich sexueller Problemstellungen wird von immer mehr Menschen in Anspruch genommen. Es handelt sich hier um einen besonders sensiblen Bereich, der von Ärzten, Psychologen, Psychotherapeuten und Beratern besondere Kenntnisse und einen professionellen Umgang mit diesen Themen erfordert.

Der Universitätslehrgang „Sexualberatung“ hat sich zum Ziel gesetzt, den Studierenden, die diesen Lehrgang absolvieren, ein für dieses Spezialgebiet umfangreiches und breit gestreutes Wissen und Instrumentarium
an Möglichkeiten für Ihre tägliche Arbeit zur Verfügung zu stellen. Dies soll die Studierenden dazu befähigen, den Bedürfnissen ihrer KlientInnen Rechnung zu tragen und Ihre komplexen Problemstellungen möglichst gut zu lösen. Das in diesem Lehrgang erworbene Wissen soll einen umfassend Einblick in das komplexe
Feld der Sexualität und der Beziehungsgestaltung und deren Besonderheiten vermitteln.

Die Lehrenden Im gegenständlichen Universitätslehrgang verfügen über fachlich fundiertes Wissen und weisen einen hohen Faktor von sozialen Kompetenzen sowie umfassende Erfahrung in diesen Bereichen auf. Dies ermöglicht es, das weite Feld von Problemstellungen, sexuellen Prägungen, partnerschaftlichen Konstellationen, Einstellungen zur Sexualität sowie die gesellschaftlichen Ausformungen von Sexualität umfassend zu erkunden und zu bearbeiten. Die Absolventen und Absolventinnen des Lehrgangs werden nach erfolgreichem Abschluss
dieses Lehrgangs in der Lage sein, sich in dem Beratungskontext den sie anbieten, besser zurecht zu finden und kompetenter aufzutreten. Gemeinsam mit ihren Klienten und Klientinnen sind sie dann in der Lage, passende und
praktikable Lösungen zu entwickeln.

Die bisherigen Erfahrungen im Laufe unserer Beratungslehrgänge haben gezeigt, wie wichtig die Vernetzung mit
anderen Berufsfeldern im Kontext von Beratung und Kommunikation ist. Wir sind daher bestrebt, Menschen aus den unterschiedlichsten fachspezifischen Berufen der Sexualberatung in diesen Universitätsehrgang zu integrieren sowie deren Wissen, Fähigkeiten und Ressourcen zu nutzen und auszubauen.