UniversitätslehrGANG "sexualberatung"

Der Universitätslehrgang „Sexualberatung“ wird vom der Fakultät für Psychotherapie-wissenschaften der Sigmund-Freud-PrivatUniversität in Kooperation mit der Milton Erickson Akademie (MEA) – für systemische,
hypnotische und hypnosystemische psychologische, psychotherapeutische Beratungs- und Therapiekonzepte – durchgeführt.

Dieses Studium bietet eine speziell einzigartige Ausbildung in der Sexualberatung, umfasst drei Semester mit 55 ECTS und schließt mit einem universitären Diplom ab.

Die Intention der Einrichtung des Universitätslehrgangs für „Sexualberatung"

Die so genannte „sexuelle Revolution” hat zwar auf den ersten Anschein eine Befreiung von vormaligen sexuellen Dogmen, Vorbehalten, Denkweisen und Vorurteilen bewirkt. Es stellt sich im Kontext der Medizin, der Psychotherapie, der psychologischen und psychosozialen Beratung immer wieder heraus, dass längst nicht alle Tabus überwunden werden konnten. Die Anerkennung von sexuell „Andersartigen“ im erlaubten Bereich ist noch immer nicht ganz gelungen. Aus diesem Grund erscheint ein Angebot auf universitären Niveau legitim, um Mediziner, Psychotherapeuten, Psychologen und Psychosoziale Berater auf diesem wichtigen Sektor umfassend zu informieren und fortzubilden. Dieser Universitätslehrgang bietet ein breites Spektrum an Lehrveranstaltungen, die das weite Feld der Sexualität abdecken und sich mit vielen Themen beschäftigen, welche in der Behandlung und Beratung im sexuellen Kontext ergeben können.

Diese fundierte Ausbildung behandelt sowohl die Sexualität der so genannten „Durchschnittsbürger“ aber auch von Randgruppen und vermittelt geeignete Methoden für den offenen Umgang der Gesellschaft mit Sexualität. Viele Menschen, sei es in Paarbeziehungen aber auch in Bereichen außerhalb dieser, leiden an sexuellen Problemen und können ihre Wünsche nicht artikulieren.

Ziel dieses Universitätslehrgangs ist es, fachlich fundierte, sozial kompetente und erfahrene BeraterInnen auszubilden. Die AbsolventInnen dieses ULG werden in die Lage versetzt, aufbauend auf ihren bisherigen Ausbildungen und Erfahrungen, ihren KlientInnen Hilfestellung bei sexuellen Themen bzw. Problemen anzubieten und bei der Beantwortung von Fragen sexueller bzw. partnerschaftlicher Natur Hilfestellung zu geben.

Der Lehrgang deckt ein breites Spektrum von sexuellen Themen ab. 

Inhalte sind sexuelle Szenen, Sprachen und Ausdrucksformen der Sexualität, Sexualpädagogik, Macht und Ohnmacht im Umgang mit Sexualität, Liebe, sexuelles Lernen und unterschiedliche Beratungsmethoden für sexuelle Themenbereiche, Grenzen, Berührung und Wut. Ebenso werden Unterschiede in der Herangehensweise von sexuellen Themen in Beratung, wie Einzel- und Paarberatung, Diagnostik von sexuellen Problemstellungen,
Funktionsstörungen und medizinische Aspekte behandelt. Experten aus den verschiedensten Fachbereichen der Sexualität stellen ihre Fachkenntnisse zur Verfügung und präsentieren diesen in den Lehrveranstaltungen.