Seite in Bearbeitung!

Diplomarbeit UND PRÜFUNG

Diplomarbeit


Das Thema für die Diplomarbeit wird spätestens im Zuge des Literaturseminars durch die Studenten vorgestellt. Die gemeinsame Bearbeitung eines Themas durch mehrere Studierende ist zulässig. Die individuellen Leistungen der Studierenden werden getrennt voneinander beurteilt. Aus der Endfassung der jeweiligen Diplomarbeit muss daher eindeutig hervorgehen, welche Teile welche/r StudentIn selbständig bearbeitet hat.


Für die Erarbeitung der Diplomarbeit stehen den Studierenden die regelmäßig selbständig zu organisierenden Peer-Group-Treffen (Kleingruppen von mindestens 3 Personen) zu Verfügung. Die Erstellung der jeweiligen Diplomarbeit hat jeweils in Eigenleistung zu erfolgen. Die Begutachtung der Diplomarbeiten erfolgt durch die FachbetreuerInnen, und die Benotung bedürfen der Bestätigung der Studiengangsleitung.


Zur möglichen Betreuung von Abschlussarbeiten sind grundsätzlich Angehörige des Lehrpersonals an der Sigmund-Freud-PrivatUniversität, nach Maßgabe auch externe Lehrbeauftragte, vorgesehen. 


Die Diplomarbeit umfasst ca. 20 Seiten und dokumentiert, dass der/die Studierende in der Lage ist, selbständig diese Arbeit aus dem jeweils gewähltem Fachgebiet, in Verbindung mit der Hypnosystemik bzw. des absolvierten
Universitätslehrgangs zu erarbeiten.

Abschlussprüfung

Im Zuge der Abschlussprüfung wird die Diplomarbeit präsentiert und dabei auch festgestellt, ob die Studierenden die in den Modulen des Lehrgangs festgelegten Kompetenzen erworben haben. Es handelt sich daher um eine Gesamtprüfung über die Inhalte des Studiums.

Die Zulassung zur Abschlussprüfung setzt den positiven Abschluss sämtlicher Lehrveranstaltungen des Curriculums voraus.

Die Abschlussprüfung besteht aus einer mündlichen Prüfung, vor dem jeweiligen Fachbetreuer der Arbeit und dem Lehrgangsleiter.